18. Ostseepokal für Schüler

Geschrieben von Toni Kunkel. Veröffentlicht in Wettkämpfe

Am 19.September 2020 fand der 18.Ostseepokal der Schüler in Rostock statt. Bei wunderbarem Wetter fanden sich 5 Athleten des LAC dort ein. In einer von Covid 19 geplagten Saison war dies ein gut organisierter und geplanter Wettkampf. Einige Änderungen im Umfeld und Ablauf sollte man eventuell auch sogar übernehmen für hoffentlich baldige neue Wettkämpfe. Sichtlich aufgeregt, freuten sich unsere 5 Sportler auf diesen Wettkampf. In der W10 war für uns Hannah Koß am Start. Sie meisterte ihre beiden Starts (Ballwurf und Sprint) hervorragend. Im Sprint reichte es für das B-Finale bei 37 Starterinnen. Im Ballwurf konnte sie sich über Platz 7 und eine neue PBl freuen.

Pepe Syniawa startete in der M12 und war am Ende des Tages durchaus zufrieden. Er startete mit dem Hochsprung. Hier konnte er seine gute Form aus dem Training nicht ganz bestätigen und am Ende blieb ihm der 7.Platz. In seiner ehemaligen Paradedisziplin, den 800m Lauf konnte er gut mithalten aber es reichte nicht für ganz vorn. Besser lief es für ihn im Weitsprung und bei Ballwurf. In beiden Disziplinen freute er sich über neue Bestleistungen.

Der kleine Pechvogel des Tages war Johannes Kunkel in der M11. Beim Ballwurf war er leider zu angespannt und konnte so seine guten Trainingseindrücke nicht bestätigen. Im nachfolgenden Sprint blieb er am Startblock mit dem Spike hängen und lief dadurch dann nur hinterher. Kopf hoch, es wird wieder bessere Tage und Wettkämpfe geben. Ebenfalls im Ballwurf startete Tewes Schulz M13. Auch er fuhr mit einer neuen Bestleistung und Platz 5 nach Hause. Hier überraschte ein junger Athlet von 1.LAV Bergen mit 68m im letzten Versuch und konnte so den für einen Rostocker Athleten sicher geglaubten Sieg noch verhindern.

Die größten sportlichen Freuden konnte uns Trainern am diesen Tag Florence Ramelow in der W13 machen. So wie auch Tewes startete sie zum letzten Mal beim Ostseepokal und konnte in jeder ihrer 3 Disziplinen eine neue Bestleistung erkämpfen. Wie immer lieferte sie sich eine Schlacht mit ihren Kontrahentinnen. Dies war besonders deutlich beim Weitsprung zu sehen. Erst lange geführt, dann sprangen 2 Athletinnen vorbei und im 6. Versuch nochmal bis auf 3cm herangerückt an die Silbermedaille. Am Ende Platz 3 in einem schönen sportlichen Krimi.

Bildergalerie nur mit Anmeldung sichtbar (166 Fotos von Ulrike Kunkel)
Ergebnisse (Link zum LADV)